Mutter-Kind-Pass

Gesundheitswissen
Heuschnupfen

Heuschnupfen beim Kind

Wie die Allergiker unter euch schon bemerkt haben: kaum wird’s wärmer geht’s schon wieder los. Tränende Augen, juckende Nasen, häufiges Niesen sind die typischen Symptome des Heuschnupfens.

Der Körper reagiert auf winzigste Bestandteile auf der Oberfläche von Pollen – sogenannte Antigene – die auf die Schleimhäute von Auge Nase Mund gelangen. Werden sie eingeatmet reagiert auch die Lunge – man Hustet. Diese Antigene hält das Immunsystem von Allergikern für gefährliche Eindringlinge, und versucht sie auf schnellstem Wege los zu werden. Im Unterschied zum normalen Schnupfen, treten die Beschwerden nur bei Kontakt mit dem Allergen auf und verschwinden relativ schnell auch wieder. Das auseinander zu halten fällt aber gerade bei Kindern oft schwer. Klarheit bringt ein Beschwerdetagebuch, Allergietest und der Besuch beim Kinderarzt. 

Achtung

Wandert der Heuschnupfen weiter nach unten – in die Lunge – spricht man von Etagenwechsel. Der Heuschnupfen wird zum Asthma bronchiale. Leichter Husten, oft auch nur bei Anstrengung, sollte unbedingt ernst genommen werden. Ein Lungenfunktionstest (Spirometrie) lässt sich, zusätzlich zu einem Allergitest, unkompliziert direkt bei uns in der Praxis durchführen und bringt Klarheit und Sicherheit. Als Kinderlungenspezialisten können wir so ein Asthma bronchiale frühzeitig erkennen und sanft und schonend behandeln. Nur so lassen sich längerfristige Schäden gezielt verhindern.

Ihr könnt gerne einen Termin bei uns vereinbaren. Wir freuen uns euch unser Spezialwissen und unsere langjährige Erfahrung zur Verfügung zu stellen.

Übrigens sehr hilfreiche Seite: www.pollenwarndienst.at

Datum

31. August 2021

Kategorie