Mutter-Kind-Pass Kinder- und Jugendarzt Dr. Grässl

Jugendliche bei Dr. Grässl - ein Arzt mit Verständnis
Pubertät? Stress lass nach!

Schritt für Schritt erwachsen werden – mit Begleitung

Der Weg zum Erwachsen werden bringt viele Unsicher­heiten und Fragen. Genau dafür sind wir – ich und meine beiden Vertretungs­ärztinnen – als Jugendärzte da: Wir hören sensibel und umsichtig zu und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Wir begleiten Jugendliche mit viel Gefühl und Verständnis für größere und kleinere Probleme. Gemeinsam heraus­zufinden, wo der „Schuh“ drückt oder warum sich der jugendliche Patient in seiner Haut gerade nicht wohl fühlt, ist oft ein guter erster Schritt. Dann gehen wir Probleme wie z.B. Akne mit dem Jugendlichen gemeinsam an und freuen uns über die Erfolge.

Stimmungs­schwankungen sind natürlich – aber nicht einfach auszuhalten

Auch wenn dieser Lebensabschnitt eine Heraus­forderung für beide Teile darstellt, lässt sich dieser oft schwierige Weg gemein­sam gehen. Jugendliche wie Eltern sind nun aufge­fordert, ihre Rolle zu überdenken und an die neue Situation anzupassen. Obwohl Jugendliche revoltieren, brauchen sie ihre Eltern in dieser Phase des Wirrwarrs an Gefühlen und Gedanken ganz besonders als Orientierungshilfe. Wir beraten gerne bei Fragen in dieser schwierigen Umbruchs­phase der physischen und psychischen Ver­änderung – und damit einhergehenden Verunsicherung.

Vorsorge­untersuchungen für Jugendliche

In der Jugend und Pubertät arbeitet der Körper und speziell der Hormonhaushalt auf Hoch­touren. Das macht oft müde – aber auch empfindsam und manchmal gereizt. Deshalb begleiten wir Jugendliche in dieser sensiblen Phase mit viel Finger­spitzengefühl.

Besonders im Jugendalter macht die jährliche Gesunden­untersuchung Sinn.

Sollten Mädchen sich lieber von einer „Frau Doktor“ unter­suchen lassen, sagen Sie uns bitte bei Termin­vereinbarung Bescheid: Unsere kompetenten und einfühlsamen Ärztinnen freuen sich auf das Gespräch mit Ihrer Tochter!

Liebe Eltern,
bitte stellen Sie es Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn frei, auch ein vertrauensvolles Gespräch mit Arzt oder Ärztin unter vier Augen zu führen.