Mutter-Kind-Pass

Gesundheitswissen
Pseudokrupp

Worauf du achten musst & was schnell hilft

Speziell in der Übergangszeit lösen verschiedene Viren eine typische Infektionserkankung der oberen Atemwege aus – den Pseudokrupp, wie sie im Volksmund bezeichnet wird.

Bei dieser subglotischen Laryngitis oder auch spasmodic Krupp bezeichneten Erkrankung kommt es zu einem Anschwellen der Schleimhaut im Bereich unterhalb des Kehlkopfes. Diese Schleimhautschwellung tritt meistens relativ schnell, typischer weise mitten in der Nacht auf.

Die Kinder erwachen mit

^

bellender Husten

^

Heiserkeit

^

Atemnot

Achtung

Durch Angst und Panik verschlimmern sich die Symptome – deshalb ist es wichtig Ruhe zu bewahren.

Was hilft?

^

kühle Luft - also am besten die Fenster öffnen oder kurz mit dem Kind auf den Balkon gehen

^

wurden von einem Arzt gegen Pseudokrupp schon einmal ein spezielles Zäpfchen oder ein Saft verordnet, können diese verabreicht werden

^

bessert sich die Atemnot nicht innerhalb der ersten 10 Minuten sollte man in der Klink anrufen

Pseudokrupp tritt vor allem bei Säuglingen und Kindern bis zum 6. Lebensjahr auf. Danach sind die oberen Atemwege bereits so groß, dass eine Schleimhautschwellung zwar noch einen lästigen Husten verursachen kann, aber nicht mehr zu Atemnot führt.

Achtung

Eine Epiglottitis macht sehr ähnliche Symptome, wird durch Bakterien – Hämophilus-influenza – ausgelöst, und verläuft aber lebensbedrohlich. Aus diesem Grund sollten alle Säuglinge ab dem 3ten Lebensmonat mit der 6-fach Impfung geimpft werden. Diese schützt verlässlich gegen Epiglottitis!

Datum

31. August 2021

Kategorie